Der Grönegau Triathlon trotz(t) Corona

Am 06. Juni 2021 hätte eigentlich der alljährliche Grönegau Triathlon am Meller Grönegaubad stattfinden sollen – hätte.

Corona hat uns aufgrund der zeitlich weit im Vorfeld der Veranstaltung beginnenden Organisation auch in diesem Jahr leider keine andere Wahl gelassen, als unsere Hoffnungen in das Jahr 2022 zu verschieben.

Aber es blieb zum Glück am Veranstaltungswochenende nicht ganz still in Sachen Triathlon:

Wir haben Euch aufgerufen, als Einzelstarter*in oder in der Staffel coronakonform unseren Triathlon originalgetreu oder mit kleinen Abwandlungen zu absolvieren.

Und so sind Einige von Euch auf die Strecke gegangen und Eure hervorragenden Ergebnisse veröffentlichen wir nachstehend sehr gern:

 

Einzelstarter*innen

 

Maasböl, Paul-Gerhard       -           Gesamtzeit 01:25:29 Std.

2,0 km Laufen – 12:16 Min., 16,0 km Radfahren – 38:22 Min., 5,5 km Laufen – 34:51 Min.

 

Büscher, Andreas                -           Gesamtzeit 00:56:05 Min.

0,4 km Schwimmen – 09:12 Min., 16,0 km Radfahren – 24:19 Min., 5,5 km Laufen – 22:34 Min.

 

Jöckel, Andre                       -           Gesamtzeit 01:21:50 Std.

2,0 km Laufen – 11:33 Min., 16,0 km Radfahren – 36:58 Min., 5,5 km Laufen – 33:39 Min.

 

Klocke, Imke                         -           Gesamtzeit 01:40:43 Std.

0,4 km Schwimmen – 13:00 Min., 16,0 km Radfahren – 51:48 Min., 5,5 km Laufen – 35:55 Min.

 

Klocke, Martha                     -           Gesamtzeit 01:40:43 Std.

0,4 km Schwimmen – 13:00 Min., 16,0 km Radfahren – 51:48 Min., 5,5 km Laufen – 35:55 Min.

 

Kuschel, Jana                       -           Gesamtzeit 01:40:43 Std

0,4 km Schwimmen – 13:00 Min., 16,0 km Radfahren – 51:48 Min., 5,5 km Laufen – 35:55 Min.

 

Kuschel, Andrea                   -           Gesamtzeit 01:40:43 Std.

0,4 km Schwimmen – 13:00 Min., 16,0 km Radfahren – 51:48 Min., 5,5 km Laufen – 35:55 Min.

 

Schnelle, Esther                   -           Gesamtzeit 01:40:00 Std.

0,5 km Schwimmen – 15:00 Min., 18,0 km Radfahren – 45:00 Min., 6,0 km Laufen – 40:00 Min.

 

Staffelstarter*innen

 

Meyer, Melanie und Lengermann, Rona - Gesamtzeit 01:45:15 Std.

1,0 km Schwimmen (Melanie) – 20:30 Min., 21,70 km Radfahren (Melanie) – 49:39 Min., 5,50 km Laufen (Rona) – 35:06 Min.

 

Meyer, Melanie und Tenhagen, Andreas - Gesamtzeit 01:49:39 Std.

0,4 km Schwimmen (Melanie) – 07:59 Min., 20,00 km Radfahren (Melanie) – 46:45 Min., 10,00 km Laufen (Andreas) – 54:55 Min.

 

Vielen Dank für Eure Teilnahme! Hut ab, dass Ihr Euch motivieren konntet, teilweise allein und ohne den klassischen „Wettkampfcharakter“ die Erinnerung an unseren Grönegau Triathlon auch dieses Jahr hochzuhalten.

Während Melle die modifizierte Triathlonalternative absolvierte, hatte die treue Stemweder Gruppe vom Life House unter Berücksichtigung aller Coronaauflagen einen Pandemiathlon ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Aktion (wir berichteten), haben wir auch in Melle einige sportliche Kilometer absolviert.

Carsten Schoster hat die klassische Grönegau Triathlonstrecke gleich viermal (!) bewältigt – Schwimmen, Radfahren und abschließend Laufen.

Cindy Bordihn hat die Gunst der Stunde ergriffen und – sonst immer zu 100 Prozent in die Organisation eingebunden – seit 20 Jahren den ersten Grönegau Triathlon mit 1500 Meter Schwimmen, 20 km Radeln (in Begleitung der Stemweder Radgruppe, die Teil des Pandemiathlons war) und 6 Kilometer Laufen gefinished. Und das in der respektablen Gesamtzeit von einer Stunde und 41 Minuten!

Auf die Laufstrecke gingen drei Viertel des aktuellen Orgateams gemeinsam – Carsten, Cindy und Eike.

Auch wenn die „Triathlonalternative“ und der Pandemiathlon ein großer Spaß waren, hoffen wir alle auf eine „klassische“ Version unserer Triathlonveranstaltung in 2022.

 

Wir sehen uns!

#Pandemiathlon 2021: Wir waren dabei

Corona macht uns derzeit weiterhin so manchen Strich durch die Rechnung - auch im Sport. So konnte unser beliebter Grönegau Triathlon weder 2020 noch aktuell in 2021 stattfinden.

Unsere treuesten Teilnehmer*innen reisen jedes Jahr mit einer riesigen bunt gewürfelten Gruppe aus der westfälischen Nachbarschaft an: das Triathlonteam vom Life House in Stemwede. Zig Staffeln und viele Einzelstarter*innen sorgen jedes Jahr für ein Flair, das den Charakter unseres Grönegau Triathlons deutlich herausstellt: Wir sind eine familiäre Veranstaltung, an der jede*r teilnehmen kann. 

In Stemwede entsprang dieses Jahr die Idee, nach der langen Durststrecke Corona zum Trotz etwas Besonderes auf die Beine zu stellen: So entstand die Idee zum #Pandemiathlon, der am geplanten Veranstaltungsdatum des Grönegau Triathlons stattgefunden hat. Laufen, Schwimmen, Radfahren: Ob Einzeldisziplin oder alles zusammen, jede Kombination war möglich.

Am frühen Morgen des 05. Juni startete die Stemweder Radgruppe und fuhr in einem 240 Kilometer-Rundkurs alle Wettkampforte ab, die das Life House-Team während der Triathlonsaison üblicherweise besucht: Möllbergen, Vlotho und: Melle.

In Melle waren Cindy Bordihn und Carsten Schoster bereits früh im Wasser. Während Cindy die Gelegenheit ergriff, nach langer Zeit endlich einmal wieder die vollständige (Grönegau-) Triathlondistanz zu absolvieren, hatte Carsten Großes vor: Er nahm sich alle Distanzen gleich viermal vor, was sich auf unglaubliche 1.600 Meter Schwimmen, 80 Kilometer Radfahren und 24 Kilometer Laufen summierte.

Gegen 09.15 Uhr trafen die Radler aus Stemwede am GrönegauBad ein, so dass die drei Radfahrrunden auf der Originalstrecke unter die Pedale genommen werden konnten. Cindy schloss sich der Gruppe am GrönegauBad an, Carsten war bereits auf der Strecke.

Nach gut dreißig Minuten plus anschließender Pause und Fototermin machte sich die Radgruppe aus Westfalen wieder auf den Weg, um die weiteren Stationen anzufahren.

Da wir den Wettergott bestochen hatten, die angekündigten Gewitter auf den Nachmittag zu schieben, waren die Bedingungen für die Laufdisziplin, von kleinen Abstrichen in Sachen Temperatur (warm!) und Luftfeuchtigkeit (schwül!), optimal.

So machten wir (Cindy, Carsten, Eike) uns zum Abschluss auf den Weg in Richtung der Meller Berge. Die Abschlussdisziplin ist immer besonders hart, die Sonne und die Höhenmeter „am Berg“ taten ihr Übriges und so kamen wir ausgelaugt, aber glücklich nach sechs Kilometern wieder am GrönegauBad an.

Carsten verließ uns anschließend nach einer kurzen Regenerationspause in Richtung Laufrunde zwei, drei und vier.

Während wir in Melle „kämpften“, fanden in Vlotho und Möllbergen ganz ähnliche Aktivitäten statt. Viele Sportler*innen haben nicht nur in der Gruppe, sondern ebenfalls mit Einzelaktivitäten an der Veranstaltung teilgenommen.

In Stemwede wurde ein Staffellauf durch alle angeschlossenen Gemeinden durchgeführt. Dort endete der #Pandemiathlon am Abend mit einer Abschlussveranstaltung und einem Open Air-Konzert.

Mit dem #Pandemiathlon war darüber hinaus eine Spendenaktion für #kilometerfürkinder und die Jugendarbeit des Life House verbunden.

Wir sind uns einig: Dieses Event war eine hervorragende Idee mit einer tollen und umkomplizierten Umsetzung.

Jetzt freuen wir uns bereits auf den Grönegau Triathlon 2022 mit vielen netten Teilnehmer*innen von nah und fern und einer farbenfrohen, fröhlichen Truppe aus Stemwede!  

 

Wir sehen uns (spätestens) in 2022!

 

 

 

 

Kein Grönegau Triathlon in 2021 - aber ein #Pandemiathlon!

Sicher ist Euch in den letzten Jahren bei unserem Triathlon die riesige bunte Gruppe des Life House aus Stemwede aufgefallen, die immer mit viel Enthusiasmus und noch mehr guter Laune an unseren Einzel- und Staffelwettbewerben teilnimmt.

Zwei Jahre ohne Triathlon? Das ist für die Sportlerinnen und Sportler aus Stemwede absolut keine Option und so ist in diesem Jahr der #Pandemiathlon entstanden.

Neben einem 100 Kilometer-Staffellauf und Radfahrten in der Region Stemwede wird es auch ein Radteam geben, das die drei Veranstaltungsorte ansteuert, wo die Life House-Gruppe jedes Jahr startet:

Beim Exter Triathlon, beim Triathlon des TuS 09 Möllbergen und natürlich auch bei unserem Grönegau Triathlon Melle.

Die Aktion findet am Samstag, den 05. Juni statt.

Wir werden den Stemweder Radfahrer um 09.15 Uhr am GrönegauBad begrüßen und standesgemäß schwimmen (Cindy Bordihn), wenn das Bad geöffnet ist, und laufen (Eike Stolzenburg).

Parallel wird Carsten Schoster unsere traditionelle Triathlondistanz viermal absolvieren. Wow!

Und nun kommt das Gute: Jede/r kann individuell mitmachen und ihre/seine Aktivität mit Hashtag (#pandemiathlon) und Post veröffentlichen.

Das eingesparte Startgeld für den diesjährigen ausgefallenen Triathlon könnt Ihr dann im Rahmen der #pandemiathlon-Aktion zugunsten von #kilometerfürkinder und den #jfkstemwede spenden.

Weitere Details findet Ihr auch auf den Fotos, gern beantworten wir natürlich auch Eure Fragen.

Auf geht's!

 

#Pandemiathlon #Triathlon #Running #Cycling #Swimming #JfKStemwede #Stemwede #Vlotho #Melle #Möllbergen #Laufenmachtglücklich #Radfahren #Schwimmen #Aktion #GrönegauTriathlon

 

 

+++ Beweg Dich und mach mit! +++

Auch 2021 kein Triathlon in Melle – wie schade für uns alle.

Daher möchten wir Euch zu einem alternativen Bewegungsprogramm einladen:

An unserem Triathlon-Wochenende (Freitag, 04.06.2021 bis Sonntag, 06.06.2021) startet Ihr selbst ins Schwimmen, Radfahren und Laufen. Einzige Voraussetzung: Die Strecken sollten mind. unsere Wettkampf-Distanzen erfüllen, d.h. 400m Schwimmen, 16km Radfahren und 5,5km Laufen. Wenn das Schwimmen nicht möglich ist, darf alternativ ein Duathlon mit mind. 2 km Laufen daraus werden.
Das Ganze geht natürlich auch als Staffel…

Stoppt Eure einzelnen Zeiten und addiert sie zu einer Gesamtzeit.

Die jeweiligen Streckenlängen, die Gesamtzeit (und gerne auch Einzelzeiten) schickt Ihr an unsere Mail-Adresse info(at)groenegau-triathlon.de. Toll wären dazu auch Fotos bzw. kurze Kommentare.

Diese Ergebnisse und Fotos werden wir auf unsere Homepage veröffentlichen. Sieger sind schließlich alle, die mitmachen.

Zudem verlosen wir unter allen Teilnehmern insgesamt 10 Finisher-Shirts.
Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt – die Größe klären wir dann.

Wir hoffen, so in 2021 ein wenig den Spaß an unserer tollen Sportart am Leben zu erhalten!
 






Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutz

AP Design GmbH

Kreissparkasse Melle

Maschinenbau Feik

Ruwac Industriesauger